Burnout-Syndrom

Was ist ein Burnout?

Burnout ist ein Oberbegriff für unterschiedliche Arten von persönlichen Krisen, die zum Teil mit unscheinbaren Symptomen beginnen, aber in schwerwiegenden Symptombildern bis zu Arbeitsunfähigkeit und Suizidgedanken reichen können.

Ein Burnout ist gekennzeichnet durch ausgesprochene emotionale Erschöpfung, Reduzierung der Energie und Leistungsfähigkeit, Schwinden von Kräften, Erschöpfung durch übermäßige Beanspruchung und Stress.

Wer für etwas brennt ist voller Begeisterung und scheint unendliche Energiereserven zu haben. Er oder sie geht bei der Arbeit oder in der Familie, in seinen Aufgaben auf, bekommt i. d. R. Anerkennung und Erfolg und wird wertgeschätzt. Leider machen immer mehr Menschen dann die Erfahrung sich in einem Hamsterrad wiederzufinden. Oft betrifft das besonders pflichtbewusste, hilfsbereite, engagierte und ehrgeizige Menschen. Die Beweggründe sind unterschiedliche – u. a. ein Streben nach Erfolg und Anerkennung, Angst vor Statusverlust, Probleme bei der Abgrenzung oder beim Nein-Sagen, ein Sich-Verantwortlich-Fühlen, eine außerordentliche Hilfsbereitschaft. Dadurch werden Betroffene sehr oft mit Arbeit und Aufgaben überhäuft oder nehmen sich sprichwörtlich „zu viel auf den Teller“. Fast immer sind Betroffene der Überzeugung keine Alternative und keinen Ausweg zu haben.

Die Symptome eines Burnouts können u. a. emotionale und körperliche Erschöpfung, Antriebsschwäche, zunehmende Gleichgültigkeit, ein Gefühl nichts mehr zu erreichen / zu bewirken oder ein Mangel an Erfolgserlebnissen sein.

Wir schauen gemeinsam auf Ihre individuellen Lebensumstände, Schwierigkeiten, Symptome und mögliche Ursachen und finden gemeinsam einem Weg nach vorn in Richtung Lösung.

Vereinbaren Sie online einen Termin zu Ihrem kostenlosen Erstgespräch.